Mittwoch, Oktober 07, 2009

[fundamed] Sonderleuchte

Ein Besuch führte mich in die fundamed Arztpraxis Lüneburg von Prof. Dr. med. Janos Winkler nach Lüneburg und war gleichzeitig ein Wiedersehen mit einem Kunden. Vor einigen Jahren plante Walter König das Licht. Ich realisierte eine Sonderleuchte in Form einer Säulenverkleidung im Eingangsbereich.
Prof. Dr. med. Janos Winkler absolvierte in China eine umfassende Aufbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin insbesondere Akupunktur. Seine besten Wünsche für die Zukunft brachte der chinesischen Professor seinem Studenten zum Abschluss der Ausbildung durch Überreichung einer entsprechend lautenden Kalligraphie zum Ausdruck.




Dieser Schriftzug wurde von uns eingescannt, vektorisiert, und aus dem Leuchtengehäuse gelasert. Die gesamte Säulenverkleidung ist zu Revisionszwecken aufschwenkbar. Das nun, mit freundlicher Genehmigung von Prof. Dr. med. Janos Winkler gemachte Foto möchte ich den Besuchern meines Blogs nicht vorenthalten.

Montag, März 23, 2009

[zu Hause] Esstisch


Nun habe ich endlich mal an uns denken können.

Der Esstisch innerhalb unserer Wohnküche in Winsen bekam endlich eine angemessene Beleuchtung.

Zwei H-Profilringe aus Edelstahl mit insgesamt 12x10W QR-CB35 abwärts strahlend.
Aufwärts strahlend habe ich im inneren, kleinen Ring Osram Linearlight flex in Rot ca. 6W umlaufend angebracht.

 
Bei der Einspeisung habe ich mal was Neues versucht, Koaxkabel, bei dem ich nur die Innenleiter als Leitung verwendet habe, das Mantelgeflecht ist tragendes Seilelement.

So etwas ist experimentell, und deshalb auch noch eine Art privater Test.

Die ganze Sache mit einem Touchformer auch noch dimmbar zu machen ist auch eine Überlegung wert.

 
       

 




Montag, Januar 19, 2009

[Czudaj] Sonderleuchte

Die Standortwahl für eine zweite Filiale Conditorei-Café Czudaj fiel auf die geschichtsträchtigen Lübecker Rathausarkaden.



Eine Chance, mittelalterliches Ambiente mit zeitgemäßer Nutzung zu verbinden.
Beim nötigen Umbau wurde das Erdgeschoss weitgehend, bis auf die historischen Mauern entkernt.

Für den Planer und Ladenbauer Herrn Münchow (Münchow Innenarchitektur Ladenbau GmbH) eine besondere Herausforderung, galt es doch, das fast 750 Jahre alte Gebäude aus denkmalpflegerischen Gründen besonders behutsam zu behandeln.




Das markante historische Tonnengewölbe stand für die Befestigung der Beleuchtung nicht zur Verfügung.




Gewünscht war ein Leuchtensystem mit traditionellen wie auch modernen Elementen, befestigt allein an den Unterzügen.
Nach Abstimmung einiger Details erhielt ich den Auftrag für die Ausführung diverser Sonderleuchten innerhalb des Ladengeschäfts.




Die Anordnung aus opal-weißen Kugelleuchten bestückt mit Energiesparlampen wirkt als deutlicher Eyecatcher auf Passanten der Fußgängerzone.